Neu !! Schröpfen & Schröpfmassage

Schröpfen wird ausschließlich in der Alternativmedizin eingesetzt und zählt dort zu den ausleitenden Verfahren. Dabei wird in sogenannten Schröpfgläsern oder Schröpfköpfen ein Unterdruck erzeugt. Diese werden direkt auf die Haut gesetzt, mit dem Ziel, durch den Unterdruck eine Ab- bzw. Ausleitung von Schadstoffen über die Haut zu erreichen. Der Unterdruck wird üblicherweise dadurch erreicht, dass die Luft im Schröpfkopf erhitzt oder das Schröpfglas mit einem Saugball sofort auf die Rückenhaut des Patienten gesetzt wird.
Angebot zum Kennenlernen
30 Minuten 25.-€
60 Minuten 50.-

Schröpfen – Ein Ausleitungsverfahren

Schröp­fen hat sei­nen Ur­sprung in der Tra­di­tio­nel­len Chi­ne­si­schen Me­di­zin und ist ein klas­si­sches Aus­lei­tungs­ver­fah­ren. Das Schröp­fen ist eine The­ra­pie­form die das Ziel ver­folgt, Blo­cka­den auf­zu­lö­sen, um auf die­sem Weg den En­er­gie­fluss des Kör­pers an­zu­re­gen.

Das Schröp­fen er­folgt haupt­säch­lich am Rü­cken, da hier die Re­flex­zo­nen lie­gen, die mit ein­zel­nen Or­ga­nen im Kör­per in Ver­bin­dung ste­hen. Ge­schröpft wer­den Ver­här­tun­gen der Haut, Er­he­bun­gen und leich­te Ein­del­lun­gen.

Sie las­sen auf eine Fehl­funk­ti­on der mit die­ser Stel­le ver­bun­de­nen Or­ga­ne schlies­sen. Durch das ge­ziel­te Schröp­fen die­ser Hautzo­nen wer­den die ent­spre­chen­den Or­ga­ne un­mit­tel­bar be­ein­flusst und ak­ti­viert.